Jugendprojektförderung im Landkreis

Über den Jugendfonds „Stadt.Land.Cash!“ können Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 14 bis 27 Jahren für Projekte im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge bis zu 500 Euro beantragen. Abgestimmt wird über die Anträge von drei unabhängigen Jugendjurys.

Als Zielstellung gilt dabei, für Jugendliche in der Region Angebote zu schaffen und innerhalb der Projekte sowohl aktiv gegenseitiges Verständnis und Wertschätzung von Vielfalt zu fördern als auch jeder Form von gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit wie z. B. Rassismus, Homophobie, Antisemitismus oder Transfeindlichkeit entgegenzuwirken.

Bisher fanden u. a. folgende Aktionen statt: Kleinstadt- und Open Air-Kinos, Sport-Turniere, Musikveranstaltungen, Graffiti-Projekte, Jugendclubtreffen sowie Gemeinschaftsveranstaltungen zur Weihnachts- und Winterzeit.

Zur Beantragung muss mindestens 4 Wochen vor Projektbeginn das Antragsformular auf der Website online ausgefüllt und abgesendet werden. Im weiteren Verlauf berät sich die Jugendjury zum Projekt und setzt sich mit den Antragstellenden in Verbindung.

Das Antragsformular, die genauen Förderkriterien sowie weiterführende Informationen finden Sie auf der Projekt-Website www.stadt-land-cash.de.

 

Juryarbeit: Mitbestimmen, was entsteht

Interessierte Jugendliche haben auch die Möglichkeit, als Mitglied einer Jugendjury einen Blick hinter die Kulissen der Projektförderung zu werfen und mitzubestimmen, welche Projekte gefördert werden. Einzelne Mitglieder des Jugendfonds sind neben ihrer Jurytätigkeit auch als jugendliche Stimme im Begleitausschuss der Partnerschaft für Demokratie im Landkreis vertreten.

 

Kontakt:

Aktion Zivilcourage e.V.
Sarah Junghans
Telefon: 03501 779 11 44
E-Mail: s.junghans@aktion-zivilcourage.de